HHC wurde ende 2021 als ein “neues” Cannabinoid auf dem Cannabismarkt eingeführt. Dies ist die Abkürzung für „Hexahydrocannabinol“.

Hier wollen wir Euch genauer aufzeigen, was es mit diesem neuen Cannabinoid auf sich hat.

Disclaimer: Hierbei handelt es sich um keine rechtlich verbindlichen Auskünfte. Im Zweifel bitte immer bei offiziellen Stellen über die Legalität informieren.

Was ist HHC?

Es handelt sich um einen Verwandten von THC, der in der Forschung seit langem bekannt ist, aber bei Cannabiskonsumenten relativ unbekannt, da es bis vor kurzem nicht kommerziell erhältlich war. Das Cannabinoid HHC kommt natürlicherweise in der Cannabispflanze vor, aber in zu geringen Mengen, um eine wirtschaftlich rentable Extraktion vorzunehmen. HHC ist noch kaum bekannt, da die kommerzielle Herstellung erst in den Anfängen steht.

Durch Veränderung der chemischen Molekularstruktur können so gut wie alle Cannabinoide in andere Cannabinoide umgewandelt werden. Kommerzielles Hexahydrocannabinol wird in einem Labor unter Verwendung chemischer Verfahren aus CBD hergestellt, das aus Hanf gewonnen wird, genau wie Delta-8-THC und Delta-10-THC. Im Vergleich zu Delta-8 und Delta-10 hat HHC einen wesentlichen rechtlichen Vorteil: Es trägt nicht die Bezeichnung THC und fällt somit weder in das Deutsche Betäubungsmittelgesetz, noch in das Österreichische Suchtmittelgesetz

 

Ist HHC legal?

Das ist eine kniffelige Frage. Viele Händler stehen auf dem Standpunkt, dass dem so sei. Sie argumentieren damit, dass HHC aus Delta-8-THC extrahiert werden kann, welches in Hanfblüten vorkommen kann. Außerdem führen sie an, dass es von Natur aus in Cannabis-Pollen oder Hanfsamen vorkommt. Somit ist es einen aus Hanf gewonnenen Extrakt, der legal ist. Jedoch muss darauf hingewiesen werden, dass es wirtschaftlich kaum rentabel ist, HHC direkt aus der Pflanze zu extrahieren. Eine synthetische Herstellung jedoch ist in den meisten europäischen Ländern nicht erlaubt.

 

  • Ist HHC in Deutschland legal?

Unserer Meinung nach ist es eine “grauzone”.

Das Deutsche Betäubungsmittelgesetz auch BtMG gennant sagt dazu folgendes:

“Pflanzen und Pflanzenteile von Cannabis sind laut Buchstabe b) ebenfalls von den betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften ausgenommen, wenn sie aus dem Anbau in Ländern der Europäischen Union mit zertifiziertem Saatgut stammen oder ihr Gehalt an THC 0,2 % nicht übersteigt und der Verkehr mit ihnen (ausgenommen der Anbau) ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen”

Da HHC aber sicherlich berauschend ist kann der Missbrauch auch nicht ausgeschlossen werden.

Daher kommen wir zu dem Fazit: “grauzone”

 

  • Ist HHC in Österreich legal?

Aus der Hanfpflanze hergestellt ist es Legal.

Es gibt keine exakte Auflistung von Hexahydrocannabinol im Suchtmittelgesetz. Vorsicht ist jedoch bei synthetischen HHC-Präparaten geboten da diese gegen das Neue-Psychoaktive-Substanzen-Gesetz verstoßen.

 

  • Ist HHC in den USA legal?

Alle Hanfprodukte mit minimalem THC-Gehalt sind in den USA legal.

In den USA ist es legal und ganz klar geregelt. Die Vereinigten Staaten haben dies auf Federal Law sehr klar geregelt. Dies wird durch die Farm Bill von 2018 geregelt.

 

In der EU gibt es kein Gesetz zur Kontrolle von Cannabis. Einige europäische Länder machen für Cannabissorten mit niedrigen THC-Konzentrationen eine Ausnahme. In diesen Ländern könnte es aufgrund von Lücken im Recht erlaubt sein. Ob es derzeit in Deutschland vollkommen legal ist, ist noch nicht abschließend geklärt. Vieles spricht dafür, wenig dagegen. HHC-Produkte von einem seriösen Händler gekauft, dürften demnach keine Probleme bereiten.

 

Macht HHC high?

Es handelt sich um ein THC-Derivat und ist daher in seiner Wirkung sehr ähnlich.

Da das Derivat relativ kurz erst erhältlich ist und wenige Forschungsergebnisse bekannt sind, ist es schwer, über die Wirkungen auf den menschlichen Organismus konkrete Aussagen zu treffen. Man weiß jedoch, dass HHC psychoaktiv ist und es wie jede psychoaktive Substanz folgende Auswirkungen haben kann:

  • Euphorische Stimmung
  • Leistungssteigerung
  • Halluzinationen
  • Veränderte Zeitwahrnehmung
  • Appetitanregend
  • Körpertemperaturerhöhung
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Stimmungsschwankung

 

Wie fühlt sich HHC an und was macht es mit dir?

Es lässt sich mit dem berauschenden Gefühl von THC vergleichen. Es wird allerdings eher beruhigend als aufregend wirken. Das visuelle und akustische Empfinden könnte sich verändern.

 

Wird HHC bei einem Drogentest angezeigt?

Die Cannabis-Community ist bei diesem Thema gespalten

Es wird wahrscheinlich aber zu einem positiven test führen, also empfehlen, wir es nicht kurz vor einer Testung zu konsumieren.

Hexahydrocannabinol ist Tetrahydrocannabinol chemisch ähnlich und wird in viele der gleichen Verbindungen umgewandelt

Es gibt keinen Grund, warum diejenigen, die HHC verwenden, nicht auch positiv auf THC-verwandte Metaboliten getestet werden, obwohl die Chancen geringer sind als bei Delta-9-THC.

 

Wie stark ist HHC und wie lange hält die Wirkung an?

Hier scheiden sich die Geister, von genauso stark wie THC über stärker, bis wesentlich schwächer wird von Konsumenten berichtet. Mancher Anbieter berichtet, dass es circa bis zu 80 % der Potenz von Delta-9-THC erreiche, was bedeuten würde, dass es bis zu 30 % stärker als Delta-8 sein könnte. Die Wirkung von Hexahydrocannabinol hält nicht ganz so lange an wie die von THC.

 

Ist HHC aus Hanf?

Es ist eine im Hanf vorkommende natürliche Chemikalie. THC wird über einen Katalysator und starken Druck in Hexahydrocannabinol umgewandelt. Somit ist es ein hydriertes THC. Allerdings kommt es in Hanfsamen und Hanf-Pollen in so geringer Konzentration vor, dass es aus natürlichen Cannabinoiden im Labor hergestellt wird.

 

Was ist der Unterschied zwischen zu HHC und CBD?

Cannabidiol (CBD) und  Hexahydrocannabinol (HHC) unterscheiden sich darin, dass CBD nicht die gleichen psychoaktiven Wirkungen hat. Obwohl die Verwendung von CBD viele gesundheitliche Vorteile hat, wird es niemals die gleichen euphorischen Wirkungen wie HHC und THC haben.